JOYA lauf ! !

. . . . den letzten schnee muss ich schon noch ausnützen! frauchen macht ja nach wie vor ausgiebige spaziergänge mit mir. aber, ein bisschen muss ich mich schon austoben. gut, leider an der leine, aber bei uns in engerwitzdorf gibt´s eine teilweise bösartige jägerschaft, und für hundelaufflächen gibt die gemeinde auch nichts aus! „die hundesteuer ist nicht zweckgebunden“, heißt es . . . (die katzen laufen frei herum, auch in fremden gärten und spielplätzen, machen eigentlich mehr dreck, vor allem giftigen, und zahlen nichts. versteh ich bis heute nicht! (könnte man auch reformieren und eine bürgerbefragung machen – hundesteuer NEIN danke. ebenso die versicherungspflicht, a radlfohra stöt mehr au)

da hat´s mein bruder schoko besser, da stellt ein bauer eine schwer zu bearbeitende fläche gegen ein freiwilliges entgelt (wie bei blumenfelder „zum selberpflücken“) zur verfügung. -und kann so für seine rennen üben. drum ist er so gut. schön sowieso . . .

egal, fad wird mir aber sicher nicht. hab ja auch noch geschwister und eine menge andere tiere im hause „nike“

liebe grüße an schoko, schöner bruder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.